Naturheilpraxis 303 Andrea Lorenz, Heilpraktikerin aus Darmstadt ist Mitglied der AGTCM.
Das Mitglied hat der Arbeitsgemeinschaft Fachausbildungen in den Bereichen Akupunktur und Arzneimitteltherapie nachgewiesen.

Zur Person

Seit 1993 bin ich in eigener Vollzeit-Praxis tätig und arbeite mit Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM), wie auch ergänzend mit Traditioneller Europäischer Medizin (Naturheilkunde). Das prinzipielle Anliegen der Therapie ist immer, den ganzen Menschen zu behandeln, nicht nur ein Symptom zu beseitigen. 

Am Anfang steht eine ausführliche Anamnese (Erstgespräch) mit traditioneller Puls- und Zungendiagnose, chinesischer Konstitutionsanalyse, der Sichtung Ihrer Befunde und gegebenenfalls weitere Untersuchungen. Ein Behandlungszyklus umfasst in der Regel mindestens 6-10 Behandlungen, abhängig vom individuellen Beschwerdebild. 

Verschiedene Methoden aus der klassischen Akupunktur (mit Nadel oder Laser) kommen zur Anwendung, jeweils ergänzt durch speziell für die jeweiligen Patienten benötigten Mittel, bzw. Behandlungsformen. Dazu zählen chinesische Kräuterrezepturen, Beratung über Ernährung und Lebensstil, individuelle Austestung und Verschreibung u.a. von Arzneimitteln der Phytotherapie, Mykotherapie, Biochemie, Homöopathie, Spagyrik, Bach-Blüten, Nosodentherapie, natürliche Hormone, Mikronährstoffe, Moxibustion, Akupunkturpflaster, Schröpfbehandlung, TDP-Wärmebehandlung usw. 

Ich behandle alle Altersgruppen, gerne auch Schwangere und Kinder. Häufige Indikationen sind u.a. Schmerztherapie, Allergien, Autoimmunerkrankungen, hormonelle Dysbalancen (Menstruation, Wechseljahre, Kinderwunsch usw.), Schlafstörungen, psychosomatische Beschwerdebilder, chronische Magen-Darm-Erkrankungen z.B. Colitis, Reizdarm, usw.,  Hautleiden wie Neurodermitis, Atembeschwerden wie zB. Sinusitis, chronische Erschöpfung, Stoffwechselstörungen und nicht zuletzt Prävention – die Behandlung zum Erhalt der Gesundheit. 

Vor dem Hintergrund meiner buddhistischen Meditationspraxis berate, behandle und unterstütze ich jeden Menschen, der den Weg zu mir findet, bestmöglich individuell und ganzheitlich.

Werdegang/ Vita:

Nach dem Abitur reiste ich erst mehrere Monate durch Asien, studierte dann Germanistik, Romanistik u. Anglistik in Freiburg i.Br., absolvierte den Medizinertest, arbeitete als Studentin u. Praktikantin in der Uniklinik gab jedoch meinen Studienplatz für Humanmedizin auf, um 1987 -1990 in Hamburg an der "Schule zur Aus- u. Fortbildung der Heilpraktiker in Norddeutschland e.V." (mit schuleigenem Labor u. Ambulatorium) traditionelle europäische Naturheilkunde zu lernen, ab 1988 parallel Studium der traditionellen chinesischen Medizin bei Claude Diolosa u. Walter Geiger sowie Arbeit im Jerusalemkrankenhaus und private Pflegetätigkeit bei der Sozialstation HH-Bahrenfeld, 1990 Umzug nach Berlin, Januar 1992 Heilpraktikerprüfung beim Gesundheitsamt Berlin-Charlottenburg, 1992-1995 Ausbildung bei der Arbeitsgemeinschaft für Traditionelle Chinesische Medizin u. klassische Akupunktur im Ausbildungszentrum Ost mit Diplomabschluss (Dozenten u.a. A. Noll, P. Weber-Bluhm, Dr. Xie-Ru, U. Blum, R. Schulze, U. Lorenzen, Dr. Chen Qing ) mit 1,5 jähriger Mitarbeit im dortigen Ambulatorium, Nov.1992 - März 1993 Assistenz in der Praxis für klassische Homöopathie Susanne Meier-Struthoff (Berlin Prenzlauer Berg) u. Mai-August 1993 Assistenz u. Praxisvertretung in der Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin bei Andreas Noll (Berlin-Lichterfelde) mit Dr. Huang Hui Juan, 19.5.1993 Praxiseröffnung in Berlin Prenzlauer Berg, Oktober 1995 Umzug nach Norditalien u. Übernahme der medizinischen Betreuung der Schweizer Genossenschaft Cooperativa di Bordo, (Gemeinde Viganella im Valle Antrona) im norditalienischen Piemont (Kurs-u. Gästezentrum m. angeschlossenem Seminarhaus u. buddhistischen Zentrum der tibetischen Karma Kagyü Linie), welches neben der naturheilkundlichen Betreuung die Erstversorgung bei Notfällen u. Geburten , Krankenpflege, Verwaltung der dorfeigenen Apotheke, die Durchführung von Kuren für die Gemeinschaft u. externe Gäste sowie Vortragstätigkeit im Seminarhaus umfasste, August 2001 Umzug nach Darmstadt, dort in eigener Praxis zunächst in der Praxis am weißen Turm, welche sich 2002 in die Praxis am Prinz-Emils-Garten wandelte, 2017 Umzug nach Darmstadt-Eberstadt und Vergrößerung der Praxis zur Naturheilpraxis 303 in der Heidelberger Landstr. 303, Privat: Ich bin verheiratet und  wir haben zwei Töchter und zwei Enkelkinder.

Weitere Aus- und Fortbildungen:

2003 -2005 Ausbildung in chinesischer Arzneimitteltherapie mit Diplomabschluss bei der Arbeitsgemeinschaft für traditionelle chinesische Medizin Ausbildungszentrum Mitte (Dozenten u.a. Dr. V. Scheid, Dr. K. Bervoets, B. Kirschbaum, W. Geiger). Durchgängig regelmäßige Fachfortbildungen u. a. bei Dr. Teh-fu Richard Tan ( Master Tung Schmerztherapie, Balance-Methode, Chronopunktur, I-Ging-Akupunktur), Dr. V. Wortmann (Shanghanlun), A. Körfers (Behandlung von Säuglingen u. Kindern mit Chinesischer Arzneimitteltherapie), T. C. Zhang (Earth Energy Qi Gong for Women, Instructorlevel), M. Al-Khafaji (Hauterkrankungen), Dr. J. Hummelsberger (Augenheilkunde in der TCM), Dr. Wu Jie (Traditionelle Akupunktur-Techniken), B. Kirschbaum (Störungen des weiblichen Zyklus u. der Menopause), B. Flaws (Psychiatrische Erkrankungen), L. Bridges (Gesichtsdiagnose in der TCM) R. Rothe (Anmo u. Tui Na), H. Montakab (Schlafstörungen) F. Westenburger (Himmelsstämme u. Erdenzweige als Konstitutionstherapie), Prof. H. Frühauf (Tiefenanalyse der 12 Organsysteme, trad. Präventionsmethoden), René van Osten (I Ging), YNSA Schädelakupunktur n. Yamamoto, seit 1991 Erlernen u. regelmäßige Praxis verschiedener traditioneller Meditationstechniken der tibetisch-buddhistischen Kagyü-Linie (u.a. Medizinbuddha-Praxis). Außerdem bildete ich mich in immunbiologischer Therapie (Sanum-Kehlbeck), Bach-Blüten-Therapie, Schmerztherapie, energet. Austestung (Puls, Einhandrute), spagyrischer Medizin nach Paracelsus u. Alexander von Bernus, Behandlung mit naturidentischen Hormonen, schamanischen Praktiken zum Lösen emotionaler u. engergetischer Blockaden, Detox-Kuren, Narbenbehandlung, der Anwendung von asiatischen Heilpilzen, Akupunkturpflastern und orthomolekularer Therapie (natürliche Nahrungsergänzung) und Nosodentherapie (Homotoxikologie) zur Viren- u. Parasitenbehandlung fort, führte über zehn Jahre Fünf-Elemente-Kuren durch und veranstaltete diverse Vorträge und Kurse zu Themen chinesischer Medizin u. Naturheilkunde. Seit 2019 Kontakt mit dem Ayurvedameister Dr. Hemang Parekh (Ayushakti) aus Mumbai, womit durch medizinische Pancha-Karma-Kuren, ayurvedische Kräutermittel usw. die Praxistätigkeit erweitert wird.